Newsletter

Wie Kosten auch im Vertrieb gespart werden ohne die Marktpräsenz zu schwächen.

Kennen Sie auch: Die Umsätze blieben aus oder waren gar richtiggehend eingebrochen? Die Zukunftsprognosen waren alles andere als rosig? Vorsichtwahrend mussten Kostensenkungen quer durch das Gesamtunternehmen verordnet werden? Auch der Vertriebsbereich blieb nicht verschont? read more

Vertieftes Kundenverständnis damit die Kunden auch morgen noch kaufen.

Warum waren Sie von Ihrem letzten Hotelaufenthalt nicht begeistert, obwohl das Zimmer makellos und ruhig war und die Rezeption Sie freundlich bedient hatte? Sie waren vielleicht zufrieden, aber nicht überwältigt? Den gebotenen Komfort erlebten Sie als „Standard“, aber nicht viel mehr? read more

So machen Sie den Footprint ihrer Lieferkette robuster, die COVID-19 Pandemie verlangt keinen Abschied von der globalen Supply Chain.

Verspätete Lieferungen wegen Produktionsstillstand? Verlängerte Transportzeiten wegen Einfuhr- und Transitproblemen? Bedenken zur Versorgungssicherheit? Hörten Sie gar den internen Ruf nach Backsourcing? read more

Trotz Entlassungen das Betriebsklima hochhalten!

Sie Schwierige Wirtschaftslage? Weggebrochene Umsätze? Kaum noch aufschiebbare Kündigungen? Dazu noch ist das Betriebsklima „im Keller“? read more

Kunden zurückgewinnen. Was Sie tun können, nachdem Kunden zu neuen Lieferanten wechseln mussten.

Sie sind wieder lieferbereit, aber die Kunden bleiben aus? Sie haben Kunden an alternative Lieferanten oder online-Kanäle verloren? read more

Nach dem Lockdown das erfolgreiche Ramp-up! wie die Lieferkette stabilisiert wird.

Nach dem Lockdown geht es nun wieder aufwärts! Müssen die Kunden dann wegen verspäteten Lieferungen vertröstet werden? Ist es schwierig, von den Lieferanten eine verbindliche Lieferzusage zu erhalten? Ist die Organisation nach vielen Extra-Efforts erschöpft? Werden alternative Quellen oder gar Insourcing erwogen? read more

Woran es beim „Home Office“ harzt und wie Sie die Arbeitsproduktivität kurzfristig steigern können.

Musste ein Grossteil der Mitarbeiter innert kürzester Zeit das Home Office antreten? Und Sie waren enorm gefordert und stampften sozusagen über „Nacht“ eine dezentrale Organisation aus dem Boden? read more

Keine Lieferengpässe! trotz grosser Nachfragedynamik.

Müssen Kunden auf verspätete Lieferungen vertröstet werden? Nehmen die Lieferausstände zu? Beobachten Sie wachsende Hektik in der internen und externen Lieferkette, weil Aufträge vorgezogen, andere gestoppt werden müssen? Gerade bei steigender Nachfrage sind Lieferengpässe besonders schmerzlich und sie sprechen sich unter Kunden und Mitbewerbern schnell herum. read more

Top-down oder bottom-up. Welcher Weg ist richtig? Wie marktorientierte und technologiegetriebene Vorgehen kombiniert werden.

Haben Sie auch schon erlebt: Man wollte den Initianten des Technologievorhabens freien Raum schaffen und hatte auf ein technologiegetriebenes Vorgehen gesetzt, trotzdem ging es schief? In einem anderen, besonders wichtigen und strategischen Vorhaben wurde auf einen marktorientierten Ansatz gesetzt? Auch dieser Fall war nicht erfolgreich? Ob markorientiert top-down oder doch technologiegetrieben bottom-up die erfolgreichere Vorgehensweise ist, scheint aufgrund vieler gescheiterter Vorhaben nicht klar zu sein – egal, ob es sich um Innovation des Geschäftsmodells, Digitalisierung von Geschäftsprozessen oder die Optimierung der Organisation handelt. read more

Die richtigen Themen identifizieren um vollen Schub im Unternehmen zu erzeugen

Sind Sie auch wie viele Ihrer Kollegen mit vielen Sonder- und Zusatzaufgaben eingedeckt? Die Balance zwischen diesen Aufgaben und dem „Tagesgeschäft“ zu halten wird schwieriger? Und trotzdem haben Sie Zweifel, ob an den richtigen „Themen“ gearbeitet wird? Wir wollten einmal genauer verstehen, wie erfolgreiche Unternehmen – ob klein oder gross – die Balance zwischen „Tagesgeschäft“ und den Sonder- und Zusatzaufgaben regeln. Dazu haben wir mit Unternehmensleitern gesprochen sowie einschlägige GroNova-Mandate untersucht. read more

Damit die Organisation vorankommt und nicht mit sich selbst beschäftigt.

Beobachten Sie auch: Obwohl das neue Vorhaben einleuchtend, gar notwendig und dringlich ist, murren viele Ihrer langjährigen Schlüsselleute? Sie ahnen, dass das Vorhaben wie viele andere nicht von Erfolg gekrönt sein könnte. Wer soll das Vorhaben stemmen? Wer soll für das Vorhaben gerade stehen, wenn es in Schieflage gerät? Wir wollten verstehen, warum manche, auch wichtige Vorhaben nicht nach Plan vorankommen. Dazu haben wir einschlägige GroNova-Mandate kritisch beleuchtet und mit unseren Kunden diskutiert. Vorweg: An gutem Willen der Involvierten fehlte es meistens nicht, ebenso wenig an gängiger Projektmanagementkompetenz. read more

Vor einem Wechsel des ERP-Systems?...dieses Mal richtig standardisiert.

Kennen Sie das auch: Die letzte ERP-Einführung erfüllte weder terminlich, noch kostenmässig, noch betreffend dem Funktionsumfang die ursprünglich gesetzten Erwartungen. Nach manchen Terminverschiebungen und Budgetüberschreitungen wurde ein System live geschaltet, welches die Funktionsanforderungen der Geschäftsseite nur mangelhaft erfüllte. Zudem wich die „Lösung“ mit vielen Zusatzprogrammierungen vom „Standard“ ab. Warum erfüllen die allermeisten ERP- und andere IT-Grossprojekte die Erwartungen nicht? read more

Damit Veränderungen rasch greifen muss ein Unternehmen handeln können!

Erlebten Sie auch schon, dass Vorschläge für Verbesserungen zerredet wurden? Waren sie endlich beschlossen, dann war deren Umsetzung langwierig? Und nach getaner Arbeit dauerte es nicht lange, bis die erzielten Wirkungen wieder verpufften? Wenn Kundenbelieferungen notorisch verspätet sind, die Qualität erodiert, Aufträge ausbleiben, die Kosten steigen oder gar Verluste eingefahren werden, dann sind verzögerte Massnahmen besonders ärgerlich. Wir wollten es genauer verstehen, warum grössere Veränderungen, vor allem deren nachhaltige Umsetzung, manchem Unternehmen so viele Schwierigkeiten bereiten. read more

Damit von den besonderen Lösung für die Kunden auch ihr Unternehmen profitiert!

Auftrag gewonnen – Marge zerronnen? Kennen Sie das auch? Wenn Sie im Lösungs-, System- oder Projektgeschäft tätig sind, kennen Sie vermutlich unrentable oder gescheiterte Kundenprojekte, Konventionalstrafen oder gar juristische Streitfälle. Diese Kundenprojekte haben eines gemeinsam: Verspätungen, strittige Gewährleistungen und Nachforderungen, unzufriedene Kunden, Imageschäden, vor allem erodierende Deckungsbeiträge oder schlimmer – die existenzielle Bedrohung des eigenen Unternehmens. Wir wollten es genauer verstehen, warum das Lösungsgeschäft manchen Unternehmen so viele Kopfschmerzen bereitet. Dazu haben wir einschlägige GroNova-Mandate untersucht und mit Kunden diskutiert. read more

Damit ihre Produkte und Dienstleistungen trumpfen und nicht zur Commodity verkommen!

Erleben Sie auch, wie Produkte und Dienstleistungen vergleichbarer werden? Oder wie in den Augen der Kunden die Unterscheidungsmerkmale schwinden? Oder wie unter dem Wettbewerbsdruck die Erfolgsrate im Vertrieb sinkt? Oder der Preis zum wichtigsten Kriterium wird? Vor nicht allzu langer Zeit lautete die Losung: mehr Produktinnovation. Dann wurden neue Geschäftsmodelle propagiert und derzeit die Digitalisierung. Vielerorts blieben die Ergebnisse hinter den Erwartungen. Wir wollten es genauer verstehen, inwiefern die Commoditisierung tatsächlich vorangeschritten ist und woran es liegt. Dazu haben wir einschlägige GroNova-Mandate untersucht und mit Kunden diskutiert. read more

Freiräume schaffen und den Unsicherheiten trotzen!

Erleben Sie auch: Handlungsfreiräume schrumpfen? Die Dringlichkeit nimmt zu? Es gibt nur geringe zeitliche Spielräume? Eigentlich wollten Sie schon lange entscheiden? Gerne hätten Sie die Situation für Ihre Mitarbeiter geklärt, doch eine übergeordnete und wegweisende Entscheidung blieb bisher aus? Gerade in unsicheren Zeiten werden wichtige Entscheidungen gerne aufgeschoben. Grössere Ausgaben, Expansionsvorhaben, Entwicklungsprojekte, Ausbauten und Erneuerungen, Zukäufe, Implementierung neuer Technologien, Organisationsentwicklung oder wichtige Personalentscheidungen werden auf später verschoben. Ganz nach dem Grundsatz: Gut Ding hat Weile? Soll mit wichtigen Entscheidungen auf bessere Zeiten mit sichereren Aussichten zugewartet werden? read more

Damit die Geschäftsprozesse wertschöpfen und nicht administrieren!

Wären Sie mit der Performance zufriedener, wenn es schneller, günstiger, besser, sicherer oder innovativer ginge? Erhalten Sie vom Geschäftsprozessmanagement auch nicht, was Ihnen versprochen wurde? Werden die Geschäftsprozesse von Ihren Mitarbeitern mehr als Schikane denn als Autobahnen wahrgenommen? Vor wenigen Jahren stand das Thema ganz weit oben auf der Agenda. Vielerorts wurde das Geschäftsprozessmanagement mit viel Euphorie eingeführt. Dessen Eigner wurde damals prominent im Organigramm aufgeführt. Doch seither ist Ernüchterung eingekehrt. Das Thema ist aus der Geschäftsleitung wegdelegiert worden – beispielweise an eine Stabstelle im “Qualitätsmanagement“ oder als Anhängsel „Organisation“ im IT-Bereich. read more

Bereit für den nächsten Digitalisierungsschritt?Oder sind noch Hausaufgaben zu erledigen?

Erlebten Sie auch schon: Vielversprechende Präsentationen zur Digitalisierung? Euphorische Geschäftsleitungskollegen? Ratlose IT-Abteilung? Viele Unternehmen beklagen sich über ihre IT, weil sie darin häufig einen zentralen Grund für die schleppende Umsetzung Ihrer Digitalisierungsstrategie sehen. Was ist hier schiefgelaufen? Wurde viel versprochen und nicht eingehalten? Wir wollten es genauer verstehen und haben sowohl mit Unternehmensleitern als auch Experten gesprochen. Ebenso haben wir einschlägige GroNova-Projekte ausgewertet. read more

Managertypus - Bewahrer oder Veränderer? und wann Sie beide Typen benötigen

Beobachten Sie auch: Die besten Manager für das Tagesgeschäft bringen Veränderungsvorhaben kaum voran? Das Tagesgeschäft haben sie im Griff, aber Erneuerungen sind nicht wirklich ihre Stärke? Und zu Ideen, was noch besser gemacht werden könnte, kennen sie viele Einwände? Wir wollten genauer verstehen, warum sich so manche erfolgreiche Managerinnen und Manager schwertun, Neues zu schaffen und stattdessen vorziehen, Bestehendes zu optimieren. read more

Alle Risiken bei Innovationen kontrolliert. Alles richtig geplant – und trotzdem kein richtiger Innovationserfolg?

Hat es erneut mit einer Innovation nicht geklappt? Sie fragen sich, was die Mitbewerber besser machen; erst recht, nachdem Sie die Ressourcen auf das wichtige Innovationsprojekt konzentriert haben? Grosse, auf Durchbruch zielende Innovationen scheinen auf den ersten Blick als besonders attraktiv. Dagegen gelten die kleinen, inkrementellen Innovationen als langweilig und unbedeutend. Entsprechend berichten Unternehmen bevorzugt von einzelnen grossen Durchbrüchen statt von vielen kleinen Innovationen. read more

Seiten